AGB - Hotspot

Allgemeine Geschäftsbedingungen
Hotspot Gasthaus zum Felx´n


§1Vertragspartner
Vertragspartner sind das Gasthaus zum Felx´n
(im Weiteren als Betreiber genannt) und der Kunde.

§2Gegenstand der Bedingungen
Durch die Benutzung des HotSpot wird dem Kunden der kabellose oder kabelgebundene Zugang zum Internet ermöglicht. Die nachfolgenden Bedingungen regeln in Verbindung mit dem Telekommunikationsgesetz (TKG) die Inanspruchnahme des HotSpot des Betreibers durch Kunden.

§2.1 Zustandekommen des Vertrages
Der Vertrag zwischen dem Betreiber und dem Kunden kommt mit der einloggen des Kunden in das WLAN zu stande. Gleichzeitig akzeptiert der Kunde damit diese allgemeinen „Geschäftsbedingungen HotSpot Gasthaus zum Felxn“.

§3 Leistungen des Betreibers

§3.1 Internetzugang
Aus technischen Gründen kann keine bestimmte Übertragungsgeschwindigkeit garantiert werden, da diese auch von der Anzahl der Nutzer des jeweiligen HotSpots abhängig ist.

§3.2 Technische Nutzungsvoraussetzungen
Zur Nutzung des drahtlosen Zugangs zum HotSpot ist ein WLAN fähiges Endgerät notwendig. Es ist darauf zu achten, dass die WLAN Schnittstelle als DHCP Client konfiguriert ist.

§3.3 Zugangsdaten und Gültigkeit der Zugangsdaten
Zum einloggen werden keine Benutzerdaten benötigt.

Der Kunde kann jederzeit durch einfaches Trennen der Verbindung zum HotSpot seine Internetsitzung unterbrechen und zu einem späteren Zeitpunkt fortsetzen. Nach einer durchgehenden Verbindung von 15 Minuten wird die Verbindung von Router und Client getrennt.

§3.4 Datensicherheit
Die drahtlose Verbindung zwischen dem HotSpot und dem Endgerät erfolgt unverschlüsselt.
Der Kunde ist für eine Absicherung seiner Daten während des Datenverkehrs
eigenverantwortlich

§4 Haftungsausschluss
Der Betreiber haftet nicht für Schäden die durch die Benutzung des HotSpot entstehen. Der Kunde ist selbst für einen ausreichenden Virenschutz, Datensicherung, usw. verantwortlich.

§5 Pflichten des Kunden

§5.1 Missbräuchliche Nutzung des HotSpot
Eine missbräuchliche Nutzung des HotSpot ist untersagt, insbesondere

  • die Verbreitung von rechts- oder sittenwidrigen Inhalten
  • die Nutzung von Peer-to-Peer Netzwerken
  • der Versuch des Eindringens in fremde Datennetze
  • der unaufgeforderte Nachrichtenversand (Spamming)
  • Einrichtungen zu benutzen oder Anwendungen auszuführen, die zu Störungen/Veränderungen an der physikalischen oder logischen Struktur des HotSpot-Server, des HotSpot-Netzes oder anderer Netze führen oder führen können.

Bei schuldhafter Pflichtverletzung haftet der Kunde gegenüber dem Betreiber auf Schadenersatz.

§6 Verantwortlichkeit für den Inhalt der Internetabrufe
Der Kunde ist für die Inhalte die er über den HotSpot aus dem Internet abruft oder bereitstellt verantwortlich. Eine inhaltliche Überprüfung durch den Betreiber erfolgt nicht.

Publiziert am: Samstag, 11. August 2012 (3851 mal gelesen)
Copyright © by Zum Felx´n

Druckbare Version  Diesen Artikel an einen Freund senden

[ Zurück ]